Ketterer Internet Auktion
Internet Auktion
KUNST ONLINE KAUFEN – OHNE RISIKO – MIT WIDERRUFSMÖGLICHKEIT
HOME     BIETEN     KÜNSTLER     BEDINGUNGEN     KONTAKT     Klassische Auktionen
pfeil Neuregistrierung
Benutzername
Passwort


PASSWORT VERGESSEN?

Künstler / Schlagwort
Preis
VON       BIS   
23.05.2018
16:44:46
Weitere Abbildungen




BILD
Kunst nach 45 > Abstraktion nach 45 | Werner Knaupp
Werner Knaupp - Kugelschreiberzeichnung

Bild vergrößern
Betrag:
1.950 EUR*



Anfangsgebot: 1.950 EUR
 
Ende: 15.06.18 15:00:00 (22 Tage, 22h:15m)



Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:     
Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.
*Versandkosten innerhalb der EU und Umsatzsteuern enthalten. Versandkosten außerhalb der EU auf Anfrage.
6/72. 1972.
Kugelschreiberzeichnung und Gouache auf Leinwand, fest auf Pressspahnholzplatte aufgezogen.
Verso auf der Holzplatte signiert, datiert und betitelt. 50 x 70 cm (19,6 x 27,5 in).

1957 bis 1961 studiert Werner Knaupp an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, wo er später, zwischen 1982 bis 1987, eine Professur für Malerei bekleidet. Bekannt ist Knaupp insbesondere für seine farbfremden Arbeiten in Schwarz-Weiß. Über die Arbeiten der frühen 70er Jahre schreibt Neidel: "Andere Bilder schwitzen Flecken; der Ausschlag ist da. (..) Mit derart dramatischen Ausbrüchen sind auch weitere Farben ins Bild geflossen: ein Blutrot, das nie zu trocknen scheint, (..)". Auch das hier angebotene Bild entstammt dieser Zeit, es entsteht in den Monaten nach einer wohl ereignisreichen Antarktis-Tour des Künstlers im Jahr 1972 - zu Beginn dieser neuen Schaffensphase, eines Aufbruchs aus der Einsamkeit, in der Knaupp versucht, "menschenintensiver" zu werden (vgl. Heinz Neidel, in: Institut für moderne Kunst Nürnberg e.V. (Hrsg.), Werner Knaupp Werkverzeichnis. Bilder und Zeichnungen 1965-1971 Druckgrafik 1965-1973).
Das Jahr 1977 eröffnet Knaupp die Teilnahme an der documenta 6. Seit 2004 ist der Künstler Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in München.
Seine Arbeiten befinden sich unter anderem im MoMa, New York, im Wallraf-Richartz-Museum, Köln, und den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München. [CH]

In guter Erhaltung. Leinwand auf Holz kaschiert, fest in Rahmen montiert. Im linken unteren Bereich mit winzigem Farbverlust. Der Zustandsbericht wurde bei Tageslicht und unter Zuhilfenahme einer UV-Lichtquelle nach bestem Wissen und Gewissen erstellt.

BIETEN  | KÜNSTLER   | BEDINGUNGEN | KONTAKT | IMPRESSUM