+++ Bitte beachten Sie unsere Änderungen zur Angabe von Endpreis und Versandkosten +++
 

Kunst nach 45  >  Abstraktion nach 45  |  Karl Brandstätter

 
Karl Brandstätter
Ohne Titel ("Akt 87"), 1987
Radierung
Aktuelles Gebot:
100 EUR
Gebote:
1
Ende: 15.03.21 15:00:00 (16 Tage, 10h:50m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos, versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 54,86 €,
innerhalb der EU 101,37 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Objektbeschreibung
Ohne Titel ("Akt 87"). 1987.
Radierung.
Signiert, datiert und nummeriert. Aus einer Auflage von 100 Exemplaren. Auf Velin. 24,7 x 22,5 cm (9,7 x 8,8 in), blattgroß.
[SL].
•Durch das Zusammenspiel verschiedener Schraffuren und der Bildanlage entsteht Bewegung im Bild
• Brandstätters Werke befinden sich in Sammlungen renommierter Institutionen, wie der Albertina, Wien, oder der Bibliotheque National in Paris
• Das Œuvre des Künstlers umfasst Radierungen, Ölbilder, Gouachen und Skulpturen
.

In guter Erhaltung. Unausgerahmt beschrieben.
Karl Brandstätter
Ohne Titel ("Akt 87"), 1987
Radierung
Aktuelles Gebot:
100 EUR
Gebote:
1
Ende: 15.03.21 15:00:00 (16 Tage, 10h:50m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos, versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 54,86 €,
innerhalb der EU 101,37 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.