Kunst nach 45  >  Abstraktion nach 45  |  Georg Baselitz

 
Georg Baselitz
Aus: Suite 45, 1990
Offsetlithografie
Aktuelles Gebot:
480 EUR
Schätzpreis:
500 EUR
Gebote:
3
Ende: 15.10.21 15:00:00 (20 Tage, 15h:51m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 62,89 €,
innerhalb der EU 124,92 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Objektbeschreibung
Aus: Suite 45. 1990.
Offsetlithografie.
Signiert, datiert und nummeriert. Aus einer Auflage von 35 Exemplaren. Auf Velin. 99,5 x 69,5 cm (39,1 x 27,3 in), fast blattgroß.
Aus der Mappe "Suite 45". Herausgegeben von der Edition Achenbach, Düsseldorf. [EH].
• Georg Baselitz ist einer der wichtigsten deutschen Gegenwartskünstler.
• Mit seiner unprätentiösen Malerei irritiert und fordert der Künstler das gängige Kunstideal heraus.
• 1972 und 1982 Teilnahme an der documenta 5 und 7 in Kassel
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Bayern.

In guter Erhaltung.
Georg Baselitz
Aus: Suite 45, 1990
Offsetlithografie
Aktuelles Gebot:
480 EUR
Schätzpreis:
500 EUR
Gebote:
3
Ende: 15.10.21 15:00:00 (20 Tage, 15h:51m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 62,89 €,
innerhalb der EU 124,92 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.