Kunst nach 45  >  Abstraktion nach 45  |  Rolf Cavael

 
Rolf Cavael
No. 51/34, 1951
Öl
Aktuelles Gebot:
2.700 EUR
Schätzpreis:
3.000 EUR
Ende: 15.10.21 15:00:00 (20 Tage, 15h:48m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 52,50 €,
innerhalb der EU 94,44 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Objektbeschreibung
No. 51/34. 1951.
Öl auf Karton, teilweise geritzt.
Keller 1951/34. Rechts unten zweifach monogrammiert (in Ligatur, davon einmal nur schwer leserlich). Rechts unten signiert, links unten datiert und schwer leserlich bezeichnet "Februar 1951" sowie unten mittig datiert bzw. betitelt "No. 51/34". Auf bräunlichem Karton. 30,7 x 39,7 cm (12 x 15,6 in), Blattgröße. [CH].

• In den 1950er Jahren widmet sich Cavael deutlich reduzierteren, schwebenden Kompositionen aus linearen Zeichen und nahezu geometrischen Formen.
• Zusammen mit Rupprecht Geiger, Willi Baumeister, Brigitte Matschinsky-Denninghoff, Fritz Winter u. a. gehört Cavael 1949 zu den Mitbegründern der "Gruppe der Gegenstandslosen", später "ZEN 49".
• 1958 nimmt Cavael an der 29. Biennale von Venedigt teil
.

Wir danken Frau Claudia Mindak für die freundliche wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Privatsammlung Dänemark (ab 1951).
Privatsammlung Rheinland.

LITERATUR: Horst Keller, Rolf Cavael, München 1984, S. 141.

In sehr guter Erhaltung. Der Karton im Randbereich mit materialbedingten kleinen Ausfettungen. Die Farboberfläche zum Teil leicht unregelmäßig, jedoch werkimmanent.
Rolf Cavael
No. 51/34, 1951
Öl
Aktuelles Gebot:
2.700 EUR
Schätzpreis:
3.000 EUR
Ende: 15.10.21 15:00:00 (20 Tage, 15h:48m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 52,50 €,
innerhalb der EU 94,44 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.