Kunst nach 45  >  Abstraktion nach 45  |  Fred Thieler

 
Fred Thieler
M I / 66, 1966
Farbaquatinta
Aktuelles Gebot:
100 EUR
Schätzpreis:
100 EUR
Ende: 15.10.21 15:00:00 (20 Tage, 16h:02m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 55,02 €,
innerhalb der EU 101,53 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Objektbeschreibung
M I / 66. 1966.
Farbaquatinta.
Signiert, datiert, nummeriert und betitelt. Aus einer Auflage von 100 Exemplaren. Auf Velin von Arches (mit dem Wasserzeichen). 31 x 39,4 cm (12,2 x 15,5 in). Papier: 44,7 x 56,117,6 x 22,1 in).
[AM].
• Fred Thieler gehört zu den Hauptvertretern des deutschen Informel.
• Ab 1952 offizielles Mitglied der Gruppe "ZEN 49", die unter anderem von Rupprecht Geiger, Willi Baumeister und Rolf Cavael gegründet wird.
• 1959 und 1964 Teilnahme an der documenta II und III in Kassel
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Baden-Württemberg.

Blatt insgesamt unregelmäßig leicht gebräunt, im Passepartout-Ausschnitt stark gebräunt. Das Blatt leicht griffknickig.
Fred Thieler
M I / 66, 1966
Farbaquatinta
Aktuelles Gebot:
100 EUR
Schätzpreis:
100 EUR
Ende: 15.10.21 15:00:00 (20 Tage, 16h:02m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 55,02 €,
innerhalb der EU 101,53 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.