+ PDF-Katalog Download

Kunst des 19. Jahrhunderts  >  Impressionismus  |  Max Liebermann

 
Max Liebermann
Judengasse in Amsterdam, 1908
Radierung
Aktuelles Gebot:
800 EUR
Schätzpreis:
1.000 EUR
Ende: 15.08.21 15:00:00 (13 Tage, 12h:35m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos, versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 56,58 €,
innerhalb der EU 103,09 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Objektbeschreibung
Judengasse in Amsterdam. 1908.
Radierung.
Schiefler 57 b (von b). Wohl eines von 200 Exemplaren. Auf Kupferdruckpapier. 18,7 x 24,4 cm (7,3 x 9,6 in). Papier: 25 x 29,5 cm (9,9 x 11,6 in).
Wohl erschienen in: Max Liebermann, Sieben Radierungen, Bruno Cassirer/Julius Bard, Berlin 1909. [JS].
• Die Judengasse in Amsterdam gehört zu den berühmten niederländischen Motiven des deutschen Impressionisten.
• Ein titelgleiches Gemälde befindet sich in der Sammlung des Städel Museums, Frankfurt a. M.
• Museumsprovenienz: vormals in der grafischen Sammlung der Kunsthalle Hamburg
.

PROVENIENZ: Vormals: Kunsthalle Hamburg (verso mit dem Stempel und dem darübergesetzten Stempel "Doublette der Kunsthalle Hamburg").
Privatbesitz Norddeutschland.

Guter Gesamteindruck. Leicht gebräunt und mit Lichtrand (außerhalb der Darstellung). Unterrand links mit einem kleinen Einrisschen. Vereinzelt punktuell minimal berieben. [JS]
Max Liebermann
Judengasse in Amsterdam, 1908
Radierung
Aktuelles Gebot:
800 EUR
Schätzpreis:
1.000 EUR
Ende: 15.08.21 15:00:00 (13 Tage, 12h:35m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos, versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 56,58 €,
innerhalb der EU 103,09 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.