Rare Books  >   |  Goldene Bulle, Die

 

Goldene Bulle, Die
Die goldene Bulle Codex Vindobonensis. Mit Kommentar, 1977
Aktuelles Gebot:
350 EUR
Schätzpreis:
500 EUR
Ende: 01.12.21 18:00:00 (4 Tage, 15h:05m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 22,75 €,
innerhalb der EU 49,73 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Objektbeschreibung
Die Goldene Bulle
König Wenzels Handschrift. Faksimile des Codex Vindobonensis 338 der Österreichischen Nationalbibliothek. Graz, Akademische Druck- und Verlagsanstalt 1977.

"Die am prächtigsten ausgestattete Handschrift des alten deutschen Reichs-Grundgesetzes und dank seiner 48 Miniaturen ein frühes Denkmal der deutschen Verfassung im Bild" (beiliegender Kommentar von A. Wolf).

Einband: Orig.-Lederband mit Blind- und Weißprägung, in Orig.-Halbleder-Schuber. 43,5 : 29,5 cm.

Blind-tooled orig. leather in orig. half calf slipcase. With commentary by A. Wolf.

Goldene Bulle, Die
Die goldene Bulle Codex Vindobonensis. Mit Kommentar, 1977
Aktuelles Gebot:
350 EUR
Schätzpreis:
500 EUR
Ende: 01.12.21 18:00:00 (4 Tage, 15h:05m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 22,75 €,
innerhalb der EU 49,73 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.